Kindeswohl & Kindesschutz

Zurück

In Zusammenarbeit mit Mütter- und Väterberatung Kanton Bern

Seit 2019 sind neue gesetzliche Regelungen in Kraft in Bezug auf die Rechte und Pflichten aller Personen, die Umgang mit Kindern haben, hinsichtlich einer Meldung an die staatlichen Kinderschutzbehörden (KESB). In dieser vom kantonalen Jugendamt finanzierten Schulung wird ein Einblick in die folgenden Themen geboten:

  • Umfassender Kindesschutz im Kanton Bern: Strukturen und Aufträge der jeweiligen Akteure, Melderechte und Meldepflichten, Datenschutz
  • Kindeswohl: Grundbedürfnisse von Kindern, Kinderrechte; Risiken und Ressourcen für die kindliche Entwicklung; Anzeichen von Auffälligkeiten wahrnehmen
  • Haltung und Handlungsmaximen in der Früherkennung: wie Vorgehen als Betreuungsperson? Umgang mit möglichen Rollenkonflikten, Nähe/Distanz; Auffälligkeiten dokumentieren und weiterleiten

Ziele
Die Teilnehmenden…

  • sind sensibilisiert für die Grundbedürfnisse von Kindern im Alter von 0–5 Jahren
  • können Anzeichen, welche auf eine mögliche Gefährdung des Kindeswohls hinweisen, wahrnehmen
  • kennen ihren Auftrag im Rahmen der Früherkennung und wissen, an wen sie sich bei Auffälligkeiten wenden können und welche datenschutzrechtlichen Bestimmungen zu berücksichtigen sind

Zielgruppe
SpielgruppenleiterInnen, MitarbeiterInnen Kindertagesstätten, PraktikantInnen, ErzieherInnen, Tageseltern


Datum
Donnerstag, 17. November 2022


Kursdauer
18.30 - 21.30 Uhr


Kursort
Kirchgemeindehaus Bruder Klaus, Ostring 1 A, 3006 Bern


Kursleitung
Nicole Aebischer
Projektleiterin Fachspezifische Beratung in Kindesschutzfragen, Mütter-Väterberatung Kanton Bern


Kurskosten
Die Schulungen werden im Auftrag des Kantons Bern durchgeführt und finanziert durch das kantonale Jugendamt. Sie sind für die Teilnehmenden kostenlos


Teilnehmerzahl
mindestens 10 Personen­ / maximal 20 Personen


Information & Auskunft
Info @ AAI VeBe
Allgemeine Kursbestimmungen


Anmeldeformular